[wpdreams_ajaxsearchlite]

Zahlen und Fakten

Einwohner
Haushaltungen
Bauernbetriebe
Gemeindebann, Grösse (ha)
Davon Wald (ha)
davon Reben (a)
Höhe über Meer (m)
1189
500
3
166
38

360

Das 1244 erstmals urkundlich erwähnte Bättwil liegt auf der Nordseite des Hofstetterchöpfli und des Bättwiler Berges. Der Haugraben umfliesst das Dorf auf der Nordseite. Dieser wird aus Bächen von Mariastein und Hofstetten gespeist. Die häufigen Hochwasser haben die ersten Bewohner sicher bewogen, das Dorf nicht in der Nähe dieses Gewässers zu bauen. Heute schützt ein Hochwasserdamm die Gewerbebetriebe und Sportanlagen entlang des Haugrabens gegen die stürmischen Fluten. Im Bereich der Hauptstrasse Bättwil Richtung Biel-Benken wurde der Bach mit viel Engagement renaturiert. So kann der Haugraben wieder mäandern. Auf Witterswiler Boden heisst das Gewässer dann Binnbach und in Therwil Schliefbach, der sich in Therwil mit dem Birsig vereint.

P1190652 Bättwil

Die Gemeinde Bättwil entwickelte sich in den letzten 50 Jahren von einem kleinen Bauerndorf mit 270 Einwohnern zu einer Gemeinde mit Zentrumsfunktion mit 1200 Einwohnern. Viele mittlere Gewerbebetriebe siedelten sich an und die Kreisschule des solothurnischen Leimentales, heute OZL Oberstufenzentrum Leimental genannt, wurde gebaut. Die Station Flüh der BLT steht auf Boden von Bättwil, das somit zwei Haltestellen besitzt.

59 Baettwil juni

Entdecken & Erleben

Verpflegung & Übernachtung

Sehenswürdigkeit

Kapelle St. Martin

Erbaut 1744, renoviert 1990. Links vom Kapelleneingang befindet sich ein Relief. Das im Auftrag des Stiftungsrats der Kapelle entstandene Werk wurde vom Künstler Eugène Renggli aus Lucelle geschaffen und zeigt den heiligen Martin.

Alte Post

Erbaut 1720/30.

Bilder

Öffentlicher Verkehr

Wanderwegweiser ab Tram-Haltestelle Bättwil
Münchenstein 2`40
Basel 2`10
Biel-Benken `35
Flüh `15

Das Leimental ist mit über 62‘000 Einwohnern optimal mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen. Es bestehen Direktverbindungen in die Basler Innerstadt, zum Bahnhof Basel SBB, zum Bruderholzspital, nach Allschwil, ins Birseck und Rheintal (Muttenz, Schweizerhalle). Fahrplan

Die Tramlinie 10 verkehrt von Montag bis Samstag, tagsüber zwischen Ettingen–Basel–Dornach im 7½-Minutentakt. Ab ca. 20.00 Uhr im 15-Minutentakt.

Tramlinie 2
Tramlinie 2 Binningen Kronenplatz–Bahnhof SBB– Badischer Bahnhof (–Riehen Dorf)

Tramlinie 10
Rodersdorf/Flüh/Ettingen–Basel Theater–Bahnhof SBB– Münchenstein–Dornach

Tramlinie 17
Ettingen–Basel (Innerstadt). Fährt Montag bis Freitag morgens (bis Schifflände) und abends (bis Wiesenplatz) sowie am Samstagnachmittag (bis Wiesenplatz)

Buslinie 34
Bottmingen–Schifflände–Claraplatz– Riehen Bahnhof

Buslinie 37
Bottmingen–Bruderholzspital– Jakobsberg–Dreispitz–St. Jakob– Ulmenweg–Bethesda-Spital– Aeschenplatz

Buslinie 47
Bottmingen–Bruderholzspital– Jakobsberg–Dreispitz–St. Jakob– Fachhochschule beider Basel–Muttenz Bahnhof

Buslinie 59
Ortsbus Bottmingen–Oberwil

Buslinie 60
Benken Brücke–Oberwil– Bottmingen–Münchenstein Schaulager– Neuewelt–Muttenz Bahnhof– Muttenz/Novartis

Buslinie 61
Oberwil Hüslimatt–Hohestrasse–Binningen Kronenplatz– Meiriacker–Basel Neuweilerstrasse– Allschwil Paradies–Letten

Buslinie 62
Biel-Benken–Therwil–Reinach–Kägen- Center–Dornach Bahnhof

Buslinie 64
Basel Bachgraben–Allschwil Letten– Sporn–Spitzwald–Oberwil Gymnasium– Oberwil–Therwil–Reinach–Dornach Bahnhof–Arlesheim Dorf

Buslinie 68
Flüh–Hofstetten–Ettingen–Aesch Tramstation–Aesch Bahnhof

Buslinie 69
Flüh–Mariastein–Metzerlen–Burg (–Challhöchi)

Dieses und ein noch grösseres Verbundgebiet (bis Laufenburg, Tecknau, Läufelfingen, Langenbruck, Passwang, Liesberg, Ederswiler, Schönenbuch und Kanton Basel-Stadt) kann mit dem TNW-U-Abo befahren werden. Weitere Informationen und Fahrpläne erhalten Sie beim: BLT-Schalter, Heuwaage, Steinentorstrasse 30 in Basel (Tramlinien 6, 10, 16 und 17), Tel. 061 406 11 99, info@blt.ch, www.blt.ch

envelopedownloadlinkcrossmenuchevron-downarrow-up