Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Zahlen und Fakten

Einwohner
Haushaltungen
Bauernbetriebe
Gemeindebann, Grösse (ha)
Davon Wald (ha)
davon Reben (a)
Höhe über Meer (m)
1203
600
2
1140
380
244
380

Leymen liegt auf dem Ende der Egg, die das Leimental aufteilt, dem Landskronberg vorgelagert. Der Birsig umfliesst das Dorf nördlich in sumpfigem Gelände. Im Jahre 735 wird Leymen das erste Mal unter dem Namen «Leimone» genannt. Der Name weist auf die lehmige Bodenbeschaffenheit hin. Mit der Verlängerung der Birsigtalbahn von Flüh nach Rodersdorf im Jahre 1910 fand das Dorf Anbindung an das vordere Leimental. Heute ist Leymen ein beliebter Wohnort mit guter Erschliessung Richtung Basel.

P1190679 Leymen
Leymen Börsegraben Liebenswillerstrasse

98 Leymen Altes Haus

Entdecken & Erleben

Verpflegung & Übernachtung

Sehenswürdigkeit

Ruine Landskron

Die Landskron war bis 1984 im Besitz der Familie «von Reinach». Am 20. Oktober 1984 wurde sie an den französisch-schweizerischen Verein Pro Landskron verkauft. Der Verein hat sich dank einigen couragierten Idealisten aus der Gegend zum Ziel gesetzt, die Burg vor dem totalen Zerfall zu retten und zu renovieren.
Mehr Informationen finden Sie im Landskronführer und unter www.ruine-landskron.eu.

96 Leymen Ruine Landskron

Wallfahrtskapelle Heiligenbrunn

Diese am Waldrand in Richtung Hagenthal gelegene Kapelle ist der heiligen Walburga geweiht. Das heutige Gebäude wurde 1682 gebaut. Ein blind geborenes Mädchen soll sich in der Quelle, die in der Nähe der Kirche austritt, die Augen ausgewaschen haben und sehend geworden sein. Am Tag der St. Walburga (1. Mai) findet eine Prozession und anschliessend eine Messe statt.

Bilder

Öffentlicher Verkehr

Das Leimental ist mit über 62‘000 Einwohnern optimal mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen. Es bestehen Direktverbindungen in die Basler Innerstadt, zum Bahnhof Basel SBB, zum Bruderholzspital, nach Allschwil, ins Birseck und Rheintal (Muttenz, Schweizerhalle).Fahrplan

Die Tramlinie 10 verkehrt von Montag bis Samstag, tagsüber zwischen Ettingen–Basel–Dornach im 7½-Minutentakt. Ab ca. 20.00 Uhr im 15-Minutentakt.

Tramlinie 2
Tramlinie 2 Binningen Kronenplatz–Bahnhof SBB– Badischer Bahnhof (–Riehen Dorf)

Tramlinie 10
Rodersdorf/Flüh/Ettingen–Basel Theater–Bahnhof SBB– Münchenstein–Dornach

Tramlinie 17
Ettingen–Basel (Innerstadt). Fährt Montag bis Freitag morgens (bis Schifflände) und abends (bis Wiesenplatz) sowie am Samstagnachmittag (bis Wiesenplatz)

Buslinie 34
Bottmingen–Schifflände–Claraplatz– Riehen Bahnhof

Buslinie 37
Bottmingen–Bruderholzspital– Jakobsberg–Dreispitz–St. Jakob– Ulmenweg–Bethesda-Spital– Aeschenplatz

Buslinie 47
Bottmingen–Bruderholzspital– Jakobsberg–Dreispitz–St. Jakob– Fachhochschule beider Basel–Muttenz Bahnho

Buslinie 59
Ortsbus Bottmingen–Oberwil

Buslinie 60
Benken Brücke–Oberwil– Bottmingen–Münchenstein Schaulager– Neuewelt–Muttenz Bahnhof– Muttenz/Novartis

Buslinie 61
Oberwil Hüslimatt–Hohestrasse–Binningen Kronenplatz– Meiriacker–Basel Neuweilerstrasse– Allschwil Paradies–Letten

Buslinie 62
Biel-Benken–Therwil–Reinach–Kägen- Center–Dornach Bahnhof

Buslinie 64
Basel Bachgraben–Allschwil Letten– Sporn–Spitzwald–Oberwil Gymnasium– Oberwil–Therwil–Reinach–Dornach Bahnhof–Arlesheim Dorf

Buslinie 68
Flüh–Hofstetten–Ettingen–Aesch Tramstation–Aesch Bahnhof

Buslinie 69
Flüh–Mariastein–Metzerlen–Burg (–Challhöchi)

Dieses und ein noch grösseres Verbundgebiet (bis Laufenburg, Tecknau, Läufelfingen, Langenbruck, Passwang, Liesberg, Ederswiler, Schönenbuch und Kanton Basel-Stadt) kann mit dem TNW-U-Abo befahren werden. Weitere Informationen und Fahrpläne erhalten Sie beim: BLT-Schalter, Heuwaage, Steinentorstrasse 30 in Basel (Tramlinien 6, 10, 16 und 17), Tel. 061 406 11 99, info@blt.chwww.blt.ch

envelopedownloadlinkcrossmenuchevron-downarrow-up